Über uns

the boys in the band

Zu Wasser, über Land und durch die Lüfte…
Im perfekt sitzenden Smoking und immer ein Lied auf den Lippen.
Mit Akkordeon, Kontrabass, Gitarre und dreistimmigem Gesang verbreiten sie gute Laune und erobern die Herzen ihres Publikums im Sturm. Ob im mondänen Admiralspalast in Berlin, im nostalgischen Weißen Holunder in Köln, zu Gast bei den renomierten Jazzfestivals in Worms und Regensburg oder auf dem traditionsreichen Kurplatz im Ostseebad Binz auf Rügen: das Tilmann Schneider Swing Terzett ist auf allen Bühnen Deutschlands zu Hause. Dabei präsentiert die Band in gewohnt charmanter Weise ihre Swingschlager und Chansons zum Tanzen und Träumen. Mit humorvollen deutschen Texten. Mal wild und schwungvoll, mal heiter-melancholisch. Gassenhauer der 30er bis 50er Jahre wechseln sich ab mit nagelneuen Songs aus eigener, gekonnt geschwungener Feder. Gelegentlich wird das beliebte Trio durch die betörende französische Chanteuse Mademoiselle Laura Bakker für einige zauberhafte Momente zum waschechten Quartett erweitert. Das Debutalbum „Hallo, kleines Fräulein!“ erschien 2010 bei Bearfamily-Records und war mit weit über 2000 verkauften Exemplaren ein überragender Überraschungs-Erfolg für eine kleine Produktion abseits des Mainstream, MTV und der großen Plattenfirmen.
Hier einige Pressestimmen:
„…In Nostalgie schwelgen geht mit der Platte „Hallo, kleines Fräulein!“ jedenfalls fabelhaft:
Der Kölner Tilmann Schneider und seine Kollegen klingen wie der Soundtrack zu einem Sommersonntag 1958 im Kurpark von Baden-Baden.“ (BRIGITTE)
„…Die Frauen haben es diesem Trio angetan und. Und um ihrer Freud und manchmal auch Leid mit der holden Weiblichkeit Ausdruck zu verleihen, dient ihnen dieser erfrischende Tonträger. 15 Songs mit dem Wortwitz eines Heinz Ehrhard, die gute Laune machen, immer tanzbar sind und an bessere Zeiten erinnern.“ (DYNAMITE!-MAGAZIN)
„…Humorvolle, pointenreiche Texte mit dem frischen Sound der Wirtschaftswunder-Zeit!“ (SUPER-ILLU)
„…Wer Musik sucht um die Laune aufzuheitern, um Farbe in einen grauen Tag zu bringen, liegt bei diesem Album genau richtig. Die drei versetzen ihre Zuhörerschaft in die 50er Jahre: herrlich leichte, federnde Popmusik mit deutschen Texten zwischen Jazz und Chanson, Swing und Rockabilly-Flair.“ (AACHENER NACHRICHTEN)
„…hoffnungslos romantisch!…“ (THÜRINGER ALLGEMEINE)
Ende 2012 erschien die zweite CD „BUDENZAUBER“.
Randvoll mit neuen bunten Geschichten von der Liebe, dem Leben und dem was einem weltreisenden Jazzsänger unterwegs so alles passiert.
Und nun folgt der dritte Streich. „Sucre“ erscheint im November 2015.
14 brandneue Songs mit Gute-Laune-Garantie und einer ausgetüftelten Spezialmischung aus deutschsprachigen Swingschlagern, Chansons und Jazz Manouche.
Tilmann Schneider (Gesang und Gitarre), Wolfgang Kohlert (Kontrabass, Gesang) und René Schwiers (Akkordeon, Gesang) haben dazu einige wunderbare Gäste eingeladen. Jasmin Schwiers (Wunderbare Schauspielerin und Sängern! aus Köln) singt zusammen mit Tilmann das zauberhafte Duett „Zu schön um wahr zu sein“ (Gänsehaut garantiert!). Geigenvirtuose Uwe Böttcher mit seinem Improvisationstalent und seiner unglaublichen Spielfreude sowie Steffen Thormählen an den Trommeln machen den Hörgenuss perfekt.
„Sucre“ ist das musikalisch und textlich vielseitigste Album des Kölner Trios, mit starken Gypsy-Jazz-Einflüssen und locker-leichten Melodien im typischen Swing-Terzett-Sound.